Rioja

Rioja

rioja

D.O.Ca. Rioja

La Rioja, das wohl berühmteste Weinbaugebiet, liegt im Norden Spaniens.

Aufgrund der geographischen Gegebenheiten, der kantabrischen Bergkette im Norden des Ebro-Tales und der südlichen Begrenzung durch die Sierra de la Demanda, ist die Rioja im Wesentlichen durch die klimatischen Einflüsse des Atlantiks im Westen und des Mittelmeeres im Osten gekennzeichnet.

Neben der D.O.Ca. Priorato führt die Rioja die Bezeichnung "Denominación de Orígen calificada", was soviel bedeutet wie "Geschütztes Herkunftsgebiet mit bewährter Qualität".

Die "Rioja Alavesa" (Artadi, Berzal,) und die "Rioja Alta", die beiden nord-, nord-westlich angesiedelten Untergebiete, sind in stärkerem Maße durch den Einfluss des Atlantiks bestimmt: Heiße, sonnenreiche Sommertage und Kühle bringende Nordwinde zur Nacht, sowie ausreichende Niederschläge prägen die klimatischen Verhältnisse. In aller Regel herrschen gelbfarbene Ton-Kalk-Böden mit variierenden Sandanteilen vor. Hohe Extraktstoffgehalte sind charakteristisch für die guten Weine.

Der mediterrane Einfluss in der "Rioja Baja" sorgt für durchschnittlich höhere Temperaturen und geringere Niederschläge. Die Bodenbeschaffenheit ist durch zwei Kriterien gekennzeichnet: Anschwemmböden in Nähe der Flussläufe (Ebro), sowie schwach eisenhaltige Ton-Sandböden. Hier werden meist die im Alkohol kräftigeren Weine mit moderater Säurestruktur erzeugt; sehr schöne und preiswerte Alltagsweine.