Franken

Im Mittelalter war Franken das größte Anbaugebiet in Deutschland mit 40.000 Hektar. Reblaus und Säkularisation ließen die Rebflächen fast vollständig verschwinden. Erst in den 70er Jahren setzte ein Boom an Neupflanzungen ein, der bis heute anhält. Da war die Region um Würzburg der Garant für trockene Weine in Deutschland. Heute werden auf Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper moderne, großartige Weine von Silvaner, Riesling, aber auch Spätburgunder und einigen anderen Spezialitäten erzeugt.