Weingut von Othegraven VDP

Weingut von Othegraven VDP

Das Weingut von Othegraven ist ein Traditionsweingut im rheinland-pfälzischen Kanzem an der Saar.
Das Weingut hat aufgrund der Erbfolge mehrfach den Namen gewechselt: Bis 1824 hieß es Grach, bis 1881 Weißebach, bis 1954 J. Weißebach Erben, bis 1968 Maximilian von Othegraven, bis 1995 M. von Othegraven.  2010 wurde das Weingut von Günther Jauch gekauft, einem Enkel von Elsa von Othegraven, und damit wieder in die Linie der direkten Nachfahren Emmerich Grachs.
Die Anbaufläche beträgt etwa 12,5 Hektar. Von Othegraven gehört damit zu den elf größten der über 300 Weinbaubetriebe an der Saar. Die Einzellagen sind ausschließlich Saarweinlagen der Kategorie Erste Lage: Kanzemer Altenberg, der mit reichlich 7 Hektar Anbaufläche die traditionell größte Einzellage bildet.
Die Bewirtschaftungsmaxime lautet: "ausschließlich Steillagen, ausschließlich Riesling“.