Rujaq Andalusí Moscatel Trasañejo 0,5l 15% vol.

Artikel-Nr.: 4770400

Auf Lager

19,90 / Flasche(n)
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 l = 39,80 €


1 l = 39,80 €

Rujaq Andalusí Moscatel Trasañejo 0,5l 15% Vol.
Bodegas A. Muñoz Cabrera | D.O. Málaga

Rujag ist jodfarben mit bernsteinfarbenem Saum; kandierte Früchte, würzig; saftig am Gaumen, fleischig, nachhaltig und ausgewogen im Nachklang. Die Sonne Andalusiens gibt dem Rujaq Andalusí Moscatel Trasañejo seinen Geschmack. Handgelesene Trauben werden auf Matten der Sonne ausgesetzt, um Zucker und Aromen zu konzentrieren. Langsame Gärung, schonende Pressung und Ausbau über zehn Jahre in amerikanischen Eichenfässern erzeugt einen ungeheuer spannenden Wein, der nicht zu kalt getrunken werden sollte.

In der kargen Bergregion östlich von Malaga liegen die Rebfelder weit verstreut auf Schiefer-Verwitterungsböden. Die Reben sind teilweise über hundert Jahre alt und liefern nur sehr geringe Erträge. Mechanische Bearbeitung ist nicht möglich, alles ist asymetrisch bepflanzt und so müssen Maultiere beim Pflügen helfen. Lediglich 5 Hektar Wein besitzt das Weingut, aber es werden Trauben von weiteren 38 Hektar verarbeitet, die vielen Bauern gehören. Sie arbeiten nach den Richtlinien von Dimobe und werden deutlich besser bezahlt.

Erzeugt werden Weine aus den Rebsorten Moscatel und Pedro Ximenez. Es gibt trockene und süße Weine in zwei Kategorien: sie entstehen nur durch den in den Trauben enthaltenen Zucker, oder es wird ihnen Alkohol zugefügt. Ausgebaut wird in alten großen Holzfässern und das teilweise bis zu dreißig Jahre lang. In früheren Zeiten waren Weine aus Malaga ebenso berühmt wie jene aus Jerez oder Porto.

Crème Brûlée, Sabayone oder Zitronensoufflée.

Rebsorte: Moscatel de Alejandría (ca 300g/l Restzucker)

Abfüller: Bodegas A. Muñoz Cabrera, Calle de San Bartolomé,29738 Moclinejo, Spanien

Diese Kategorie durchsuchen: Dessertwein