Bodegas y Viñedos Comenge

Bodegas y Viñedos Comenge

Bodegas y Viñedos Comenge

Leidenschaft fürs Detail ist das geheime Rezept der Weine von Jaime Comenge Puig. Seine im Jahr 2000 gegründete Bodega befindet sich an einem besonders romantischen Flecken des Ribera del Duero an den Hängen von Curiel und Pesquera de Duero. Zwischen 780 und 900 Meter hoch gelegen sind die 32 ha Weinberge den extremen Temperaturschwankungen von bis zu 20 Grad zwischen Tag und Nacht ausgesetzt. Die Tinta del Pais - ein an das extreme Klima und die Böden angepasster Klon der urspanischen Rebe Tempranillo mit kleinen dickschaligen Beeren – bringt unter diesen Bedingungen besonders tiefgründige Rotweine hervor.

Das bedarf jedoch jener Liebe zum Detail, mit der Jaime Comenge Puig und sein Önologe Rafael Cuerda in allen Bereichen arbeiten. Jaime setzt mit seinem Enthusiasmus die Tradition seines Vaters fort, der 1942 ein Handbuch der Önologie veröffentlichte. Selbstverständlich beginnt diese Sorgfalt in den Weinbergen, die Jaime konsequent auf ökologischen Anbau umgestellt hat. Er legt größten Wert auf die Erhaltung der biologischen Vielfalt im Weinberg, den er als Ursprung guter Weine schützen will.

Auf den 15 verschiedenen noch in Mikroparzellen unterteilten Weinbergslagen des Weingutes findet man in jeder einzelnen Parzelle vier bis fünf verschiedene Böden. Diese Vielfalt ist auch das Geheimnis der Komplexität der Rotweine der Bodegas Comenge. So ist z.B. die Crianza eine Cuvée aus 17 verschiedenen gezielt ausgesuchten Mikroparzellen, während die nach dem Vater benannte Reserva Don Miguel aus der außergewöhnlichen Lage Pago de las Hontanillas in 900 m Höhe stammt.

Die Ernte, die in kleinen Körben erfolgt, erfährt auch im Keller akribische Sorgfalt Die Trauben, die schon im Weinberg vorselektiert wurden, werden von Hand entrappt, und die Beeren werden danach auf dem Sortiertisch – das ist einmalig - einzeln ausgelesen. Im Keller setzt Önologe Rafael Cuerda, je nach Qualitätsstufe,  neue und gebrauchte Barriques mit unterschiedlichen Lagerzeiten ein. Und da man in dieser unermüdlichen Suche nach Qualität nichts dem Zufall überlassen will, kooperiert das Team eng mit dem „Agrartechnischen Institut“ von Castilla-León und der Polytechnischen Universität.

Das Resultat dieser Leidenschaft ist ein Rotwein, der dem maskulinen Charakter des Ribera del Duero eine unvergleichliche Eleganz und verführerischen Charme verleiht.